Anmelden
 Suchen

Themen  Sucht    Cannabis

Cannabis

Cannabis ist der wissenschaftliche Pflanzenname von Hanf – einer seit Jahrhunderten angebauten Nutz- und Zierpflanze. Aus ihren Bestandteilen werden Seile, Öle und Rauschmittel hergestellt. Haschisch (arab. ḥašīš) ist ein gepresstes Harz, welches aus Pflanzenteilen der weiblichen Cannabispflanze hergestellt wird. Marihuana (mexikan. mariguana) sind die getrockneten, harzhaltigen Blüten und obersten Blätter der weiblichen Hanfpflanze.

Die berauschende Wirkung von Haschisch und Marihuana ist auf den Wirkstoff Tetra-hydro-cannabinol (THC) zurückzuführen. Der THC-Gehalt in Hanfpflanzen variiert stark. Das Rauschmittel wird in der Regel geraucht (Joint, Pfeife), kann aber auch in fettreichen Speisen und Getränken verarbeitet werden (Milch, Kuchen). THC-Wirkstoffe werden auch medizinisch verwendet (Dronabinol, Marinol u.a.). Die bei Jugendlichen weit verbreitete Meinung, Cannabiskonsum schütze vor Krebs, ist jedoch eine Legende. Im Gegenteil: Cannabisrauch enthält karzinogene Stoffe und erhöht damit das Krebsrisiko. Es wird auch vermutet, dass der Konsum von Cannabis das Risiko einer psychotischen Störung (z.B. Schizophrenie) erhöht.

Der Besitz, Konsum und Handel von Haschisch und Marihuana ist in den meisten Ländern verboten. Einige Staaten haben Cannabisprodukte ganz oder teilweise legalisiert (Uruguay, Kanada, einige US-Bundesstaaten). Hauptexportländer von Cannabis sind Marokko und Afghanistan. Es wird geschätzt, dass weltweit 183 Mio. Menschen Cannabis als Rauschmittel konsumieren (WHO, 2017).

Neben THC enthalten Hanfpflanzen auch Cannabidiol (CBD). CBD wirkt nicht berauschend. In der Schweiz ist der Konsum von Cannabisprodukten, die weniger als 1% THC enthalten erlaubt. Diese Produkte werden in der Regel als CBD-Hanfprodukte bezeichnet.

Seit 1951 ist Cannabis (Haschisch und Marihuana) in der Schweiz als verbotenes Betäubungsmittel klassifiziert. Der Umgang mit Cannabis auf der juristischen Ebene ist momentan sehr unübersichtlich und entbehrt teilweise jeder Logik. Der Besitz von maximal 10 Gramm Cannabis für den Eigenkonsum ist zwar legal, der Konsum hingegen wird mit einer Ordnungsbusse von 100 Franken bestraft. Diese Regelung gilt jedoch nur für Erwachsene. Für Minderjährige gelten abweichende Regelungen nach dem Jugendstrafrecht. CBD-Hanfprodukte wiederum dürfen sowohl konsumiert wie auch gehandelt werden, allerdings nur wenn sie nicht in Form von Cannabisharz vorliegen. Dann sind sie auch verboten, wenn sie weniger als 1% THC enthalten. Weil nur ein Labortest den THC-Gehalt von Cannabisprodukten bestimmen kann, beschlagnahmen die Polizeikräfte auch CBD-Produkte, um im Labor Tests durchzuführen. Je nach Testergebnis wird der Besitz, Konsum und Handel dann bestraft oder nicht. Um das ganze noch komplizierter zu machen: in einigen Städten soll es Cannabis-Pilotversuche mit einem legalen Verkauf von THC-Hanf geben. Wann und in welcher Form ist jedoch noch offen.

Der Versuch mit einer Volksinitiative auf nationaler Ebene den Konsum von Cannabis zu legalisieren, scheiterte in der Schweiz letztmals im Jahr 2008. Die sogenannte "Volksinitiative für eine vernünftige Hanf-Politik mit wirksamem Jugendschutz" wurde mit 63% der abgegebenen Stimmen abgelehnt. Bereits 1998 wurde eine Initiative zur gänzlichen Legalisierung von Betäubungsmitteln mit 74% der Stimmen abgelehnt.

Der Dachverband Offene Kinder- und Jugendarbeit Schweiz hat in einem sehr lesenswerten Positionierungspapier Empfehlungen für den Umgang mit Cannabis in der OKJA formuliert und setzt sich für eine Legalisierung von Cannabis unter Berücksichtigung des Jugendschutzes ein.

Dokumente

Tipp! Positionierungspapier: Offene Kinder- und Jugendarbeit in der Schweiz und Cannabis.
DOJ-AFAJ (September 2019).
Download...

Grundlagenpapier: Jugendschutz im regulierten Cannabismarkt.
Arbeitsgruppe Cannabismarkt (Mai 2015).
Download...

Schule und Cannabis: Regeln, Massnahmen, Früherfassung.
Leitfaden. BAG und sfa-ispa (2004).
Download...

Produkte mit Cannabidiol (CBD): Überblick und Vollzugshilfe.
Bundesamt für Gesundheit (05.07.2019). 3. Version.
Download...

Weiterführende Links

Cannabispolitik in der Schweiz (infoSet - Infodrog)
infoset.ch/de/drogenpolitik-schweiz-cannabispolitik.html

Portal: Hanf (Wikipedia)
de.wikipedia.org/wiki/Portal:Hanf