Anmelden
 Suchen

Themen  Verschiedenes    Devianz

Devianz

Als Devianz oder abweichendes Verhalten werden Verhaltensweisen bezeichnet, die mit den in einer Gesellschaft geltenden Normen nicht übereinstimmen. Jede Gesellschaft (und auch jede Gruppe) definiert ausgehend von ihren Werten, welches Verhalten abweichend und welches Verhalten regelkonform ist.

Nicht jedes abweichende Verhalten ist auch kriminell. Die staatliche Gesetzgebung bestimmt, welches Verhalten geduldet wird und welches Verhalten mit Sanktionen bestraft wird. Auch die Soziale Arbeit bewegt sich oft auf einem schmalen pädagogischen Grat zwischen sozialer Kontrolle und Toleranz im Umgang mit abweichendem Verhalten (jugendliches Risikoverhalten, Jugendkulturen, Jugendcliquen, Suchtmittelkonsum usw.).

Weshalb verhalten sich Menschen deviant? Heute werden dazu vor allem psychologische und soziologische Theorien vertreten. Eine in der Sozialen Arbeit verbreitete Theorie spricht von abweichendem Verhalten als «Stressbewältigung» in einer regellosen Gesellschaft. Verstärkt wird dieses Verhalten durch Subkulturen und gesellschaftliche Stigmatisierung.

In der Jugendarbeit begegnet uns abweichendes Verhalten vor allem bei pubertierenden Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Im Rahmen der Pubertät gehört Devianz sozusagen zur normalen Entwicklung. Teenager möchten sich vom Mainstream der Gesellschaft abgrenzen und setzen dazu provokative Mittel ein.

Dokumente

Tipp! Erklärungen für Abweichendes Verhalten
Arbeitsblatt. jugendarbeit.ch (2011).
Download...

Literatur

Cover

Lothar Böhnisch.
Abweichendes Verhalten: eine pädagogisch-soziologische Einführung.
Beltz. Juventa, 2017. (5. Auflage)